Good ol' breakdance 
Kennst du auch noch die Straßenkünstler, die zum Schall von Ghettoblastern irre Tänze und unglaubliche Verrenkungen vorführten? Dieses Video zeigt einen Schüler, der es echt drauf hat. Mit hohem auch-können-wollen-Faktor! :-)




[ Kommentar hinzufügen ]   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 1401 )
Sand der Zeit 
Mit der Arbeit und kleinen Kindern kommt es mir manchmal vor, als ob die Zeit wie Sand verrinnt. Nicht, das nicht beides Spaß macht, aber die Zeit dazwischen ist sehr knapp geworden. Dazu kommen noch Kartons, die immer noch ausgepackt werden wollen oder gelegentliche Räumaktionen. Gibt es in so einer Situation überhaupt noch richtige Freizeit?

Ja, insbesondere bei Hilfe von Außen, wie gestern durch meine liebe Schwiegermutter. Sie hat uns den Abend frei gehalten und weiß gut mit den Kindern umzugehen. Wir konnten also beruhigt fahren.
Kino sollte es mal wieder sein. Oh, super, die Neuauflage von "Predator" ist da! Hm, nur nicht so der rechte Inhalt für einen schönen Abend. Aber der "Prinz of Persia" ist da und der Trailer sieht sehr vielversprechend aus: 1001 Nacht-Story, bekanntermaßen aktrobatischer Prinz, freche Prinzessin. Also los.



"Prince of Persia" ist als Computerspiel schon wirklich legendär. Das ersten Spiele dieser Serie kam 1989 raus, war zweidimensional und frustrierend schwer. Ich bin mit dem gleichnamigen Spiel "Sands of Time" eingestiegen, in dem es auch um einen Dolch geht, mit dessen Hilfe man die Zeit etwas zurück drehen kann. Im Spiel sehr hilfreich, wenn man gerade in einen Abgrund stürzt oder von Feinden überrumpelt wird. Dazu kommt eine Prinzessin, die den Prinzen begleitet und mit ihm gemeinsam das Abenteuer besteht. Bis heute kenne ich keine bessere Frauenrolle im Spiel! Mit ihren witzigen Dialogen baut man eine emotionale Verbindung zu beiden auf und man spielt weiter, um zu sehen, wie es mit den beiden weiter geht. Und nebenbei ist der Rest des Spiels auch toll. Mit Eleganz, Schnelligkeit und tollen Sprüngen schickt der Prinz aus Persien selbst Lara Croft auf die Ersatzbank (wobei sie inzwischen bei ihm gelernt zu haben scheint).

Der Film nimmt viele Elemente aus dem Spiel auf: der Dolch funktioniert auch nur begrenzt oft, eine Prinzessin mit ähnlichem Mundwerk begleitet ihn, die bösen sind "schön böse" und der Prinz darf von Anfang an seine Sprünge, Schwünge und Kletterkünste zeigen. Die Rollen sind durchweg toll besetzt, der Humor sprüht überall und die Story ist durchweg schön und spannend. Disney kann es sich nicht verkneifen, immer wieder auf den Wert der Familie hinzuweisen und nach dem Ende kann man wohlig das Kino verlassen. Davon darf es gerne mehr geben!

Für Eltern: der Film "Prince of Persia - Sand der Zeit" kommt ganz ohne Anzüglichkeiten aus, hat aber etliche Kampfszenen. Diese sind fast vollständig unblutig, aber man sieht etwa drei Personen mit Messer in der Brust sterben. Trotzdem ist der "gefühlte Gewaltgrad" vergleichsweise niedrig. Der FSK 12 kann ich mich hier anschließen.

Update:
irgendwie kamen mir die Leute ja alle bekannt vor, aber jetzt habe ich mal nachgeschlagen:
* Ben Kingsley als Onkel ist unverkennbar
* Prinzessin Tamina war schon bei "Ein Quantum Trost" das Bond-Girl
* Dastan war vorher Donny Darko!
* der Hammer: Bruder Tus ist kein anderer als mein Favorit aus Coupling, der schräge Schotte Jeff!!!

Mehr in der IMDB oder bei Wikipedia.


[ Kommentar hinzufügen ]   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 1520 )
Youtube-Fundstücke 
Gestern sind wir bei Youtube rumgesurft und haben einige tolle Fundstücke eingesammelt. Die Perlen zeige ich hier. Leider sind alle auf Englisch, aber wenn dich das nicht abhält: viel Spaß!

Warum manche Menschen nicht zur Kirche gehen:


Weitere Empfehlungen: Read More...
[ 2 Kommentare ] ( 195 mal angeschaut )   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 92 )
Ein Baum voller Schnullis 
Nach viel Überredenskunst hat Henrike gestern ihre ganzen Schnullis in unseren Apfelbaum gehängt! Das verkündete sie mir auch stolz, als ich von der Arbeit heim kam. So weit, so gut.
Abends gab es dann doch einige Nachfragen und Tränen, aber schlussendlich schlief sie ein - bis ca. 1:30 Uhr. "Schnulllllliiiii!" gellte ein Schrei durch die Wohnung. Es war hart für alle Beteiligten, ich habe dann in ihrem Zimmer übernachtet und irgendwann schlief sie dann doch ein.
Auch heute morgen war die Nachfrage wieder da, aber es gab zumindest den Kindergarten als Ablenkung.
Mal sehen, wie es gleich in die Mittagspause geht.

Zurück können wir jetzt jedenfalls nicht mehr und die Dinger müssen wegen der Zähne echt langsam weg. Ich hoffe, dass wir das bald durchgestanden haben.
Warum geht das bei anderen Kindern so leicht???

Update vom 5.2.
Es wird tatsächlich besser. Die folgenden zwei Nächte bin ich noch zu Henrike umgezogen. Heute Nacht weinte sie gegen 2 Uhr, ich bin rüber, habe ihr noch mal erklärt, sie wisse doch, wo die Schnullis sind und konnte zurück in mein Bett! Das waren keine 5 Minuten und Henrike hat bis heute morgen gut geschlafen.
Auch das morgentliche Schnulli-Jammern war schon im Bad zu ende. Ablenken und einfach weitermachen hilft.

Jetzt müssen wir nur noch unsere Erkältung los werden und alles ist wieder gut. :-)
Danke, Gott, für alle Kraft.

[ 1 Kommentar ] ( 126 mal angeschaut )   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 102 )
Lustiges Telefonat 
Eben klingelte das Telefon und im Display stand "Unbekannt" - die Telefonnummer des Anrufers war unterdrückt. In diesem Fall melde ich mich inzwischen grundsätzlich mit "Hallo?"
Die Anruferin war etwas irritiert und fragte: "Wer ist den da?" - "Na, wer ist den da?" war meine Antwort.
Es wurde ein nettes Gespräch, bei dem ich keine Informationen über mich preis gab. Bei den vielen Cold Calls (Kaltaquise, unerlaubte Werbeanrufe) halte ich das für eine gute Praxis.

Die Anruferin hatte übrigens eine falsche Nummer gewählt ...


[ Kommentar hinzufügen ]   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 2.9 / 96 )

Zurück Weiter